Die Sammlung ist
interessiert am Ankauf
weiterer hochwertiger
Gemälde und Zeichnungen
zur RheinRomantik.

Für Details zum Gemälde bitte
das Buch anklicken.

Zum Vergrößern bitte
das Bild anklicken.

Slg.-Nr. 582

Papier mit Wasserzeichen "J Whatman 1824"

Romantische Darstellung einer gotischen Kirche in einer dicht bewaldeten Hügellandschaft. Die links besonders hervorgehobene Kirche gehört vermutlich zu einem kleinen Klosterkomplex, der sich hinter den Bäumen an diesem zurückgezogenen Ort andeutet. Die Zeichnung beeindruckt durch einen gelungenen Gegensatz zwischen Reinzeichnung und schneller Skizze. Besonders links fällt der spontane Charakter dieser Landschaftsdarstellung auf, in dem Lasinsky nur mit groben Strichen die Umgebung skizziert. Die Szenerie erhält etwas flüchtiges, das noch durch die Farbwahl der graubraunen Lavierung unterstrichen wird. Es ist für den Betrachter kaum erkennbar, ob die Zeichnung eine Abtei im Walde bei Tag oder bei Nacht zeigt. Die trübe Lichtstimmung verleiht dem einsamen Kloster eine unterschwellig sublime Aura.

Gotische Kirche in einem Waldtal, um 1828

Johann Adolf Lasinsky (1808-1871)

In Braun lavierte Bleistiftzeichnung auf Papier, 23,2x34,4 cm